2Ü Kanal optimal 20/21

„Kanal optimal – Abwassertest im Labor“ – ein Workshop im Vienna Open>

Lab Am Dienstag vor den Herbstferien besuchte die 2Ü im Rahmen des Biologieunterrichts das Vienna Open Lab, um sich über das Wiener Kanalsystem und das Abwasser zu informieren. Nach einer spannenden Einführung wurden Abwasserproben in Kleingruppen eingehend untersucht, um letztendlich entscheiden zu können, ob dieses Abwasser in den Kanal geleitet werden darf. Dass Fett im Abwasser ein großes Problem darstellen kann, wurde ebenfalls eindrücklich nachgewiesen. Um Fett von Wasser zu trennen, wurden zum Schluss Fettabscheider nach eigenen Konstruktionsideen gebaut.

Es war ein schöner und lehrreicher Vormittag wie die folgenden Kommentare zeigen:

„Ich habe viel über das Kanalsystem gelernt. Ab jetzt werde ich aufpassen, was bei mir zu Hause in den Kanal kommt.“

„Mir hat heute sehr gefallen, dass wir über Sachen aufgeklärt wurden, über die ich mir vorher nicht bewusst war.“

„Der Ausflug ins Vienna Open Lab war wirklich sehr nett und informativ. Besonders gut hat mir das Bauen eines Fettabscheiders gefallen, weil man in der Gruppe kreativ sein konnte und es hat total Spaß gemacht.“

„Die Experimente waren sehr interessant und lustig. Ich würde jedem raten, ins Vienna Open Lab zu gehen, weil es dort spannend ist.“

„Ich fand es echt cool, neue Experimente zu machen und dadurch Neues zu lernen und zu verstehen.“

„Es wurde alles gut erklärt und es hat richtig viel Spaß gemacht.“

2A Naturpark 20/21

Projekt- und Wandertage im Naturpark Ötscher-Tormäuer Natur – Gemeinschaft – Bewegung – Spaß

Die 2A hatte im September drei wunderschöne Tage im niederösterreichischen Naturpark. Untergebracht waren wir in lieblichen Holz-Stelzenhütten, unser Teamgeist wurde bei gemeinsamen Aufgaben, aber auch beim Grillen am Lagerfeuer gestärkt. Bei der Wanderung zum Trefflingfall, der in die Erlauf mündet, konnten wir die Schönheit der Natur in vollen Zügen genießen. Puchenstuben ist bekannt für seinen wunderschönen Nachthimmel, den uns ein Naturvermittler eindrucksvoll näherbrachte: Ein wolkenloser Himmel gewährte uns freie Sicht auf die Planeten Mars, Jupiter und Saturn, auf Sternbilder wie den großen Wagen und das Himmels-W und auf die Milchstraße. Zahlreiche Satelliten konnten wir beim Umrunden beobachten und auch die ISS zog über unseren Köpfen ihre Bahn.

Die Projekttage werden uns sicher lange in Erinnerung bleiben!

W-GWK Stadterneuerung 20/21

Im Rahmen des WPF GWK erfuhren die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Prof. Mitis am Donnerstag, dem 24.9.2020, Wissenswertes über Entstehung und Aufgaben des Hauptbahnhofes. Nach einem Rundgang durch das daneben errichtete Sonnwendviertel fuhren wir zur Station Rennweg und durchquerten das neue Stadtviertel „Eurogate“ mit über 2000 Wohnungen. Auf den ehemaligen Aspangbahn-Gründen befindet sich ein Mahnmal für die im Dritten Reich von dort in die Konzentrationslager deportierte jüdische Bevölkerung.

1A Waldschule 20/21

Die 1A besucht die Waldschule Ottakring

Am Mittwoch, den 9.9. hat die 1A eine Exkursion in die Waldschule Ottakring gemacht. Zuerst konnten sich die Schüler*innen auf den Steinhofgründen austoben, Rehe beobachten und ihr Wissen über Bäume bei Förster Hans testen. Danach wanderten wir hinauf zur Jubiläumswarte, neben der die Waldschule ist. Am Weg mussten alle durch ‚Portale‘ klettern, Balancierübungen absolvieren, wir konnten Wasserquellen lauschen, Beeren pflücken und Regenwürmer streicheln. Bei der Schule angekommen grillten wir am Lagerfeuer Mitgebrachtes und die Schüler*innen hatten eine Vielzahl an Möglichkeiten, miteinander zu plaudern, zu spielen und sich kennen zu lernen. Im Anschluss daran erklärte uns Förster Hans einiges sehr Informatives zu den in Wien lebenden Tieren.

Nach dem Abstieg nahmen wir Bus und Straßenbahn zurück zur Schule. Wir haben einen traumhaften Tag verbracht, die Schülerinnen und Schüler konnten in Kontakt miteinander treten und haben eine Vielzahl von Erlebnissen ins neue Schuljahr mitgenommen!

1D Kennenlerntage 20/21

Die Schüler*innen der 1D kommen aus vielen verschiedenen Volksschulen. Um zu einer eingeschworenen Klassengemeinschaft zu werden wurden Kennenlerntage in der 1. Schulwoche veranstaltet.

Am Mittwoch konnten sich die Schüler*innen bei Kennenlernspielen aneinander annähern und hatten viel Spaß die gestellten Aufgaben gemeinsam zu bewältigen.

Am nächsten Tag führte ein Förster der Waldschule Ottakring die Klasse durch den Wienerwald. Dabei konnten die Schüler*innen Tiere und essbare Pflanzen des Waldes kennenlernen. Zum Abschluss wurden Würstel am Lagerfeuer gegrillt.

Sommerschule 2020

Das war unsere Sommerschule …

  • … 168 motivierte Schüler*innen in 13 Gruppen,
  • … 1 hilfsbereiter und interessierter Buddy,
  • … 4 engagierte Lehrer*innen,
  • … 9 engagierte Student*innen und
  • … 1 kompetente Mentorin!

Unser Fazit: Ein äußerst erfolgreicher Start der Schüler*innen ins neue Schuljahr!

Es wurden in diesen Tagen zahlreiche schöne Projekte durchgeführt:

Science Fair „Nachhaltig leben“

Dass wir alle vor großen ökologischen Herausforderungen stehen, ist Schüler*innen spätestens seit der Fridays for Future-Bewegung bewusst. Aber welche Maßnahmen können konkret gesetzt werden, um im Alltag und auch in der Schule ressourcenschonend und nachhaltig zu leben? Die Schüler*innen der 6N2 und 6N3 haben sich im Rahmen einer sogenannten Science Fair (Forschungsausstellung) eingehend mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt und eigene Ideen zu nachhaltigem Handeln entwickelt. Das über mehrere Monate laufende Projekt umfasste mehrere Arbeitsschritte bis hin zu einer Abschlusspräsentation der Einfälle und Experimente vor einer dreiköpfigen Jury.

Die bearbeiteten Themen waren sehr facettenreich und die Schüler*innen zeigten viel Kreativität bei der Problemlösung. So wurde das Thema Wasserverschwendung aus mehreren Blickwinkeln betrachtet. Man versuchte etwa Wasser zu sparen, indem der Wasserausfluss des Wasserhahns kreativ manipuliert oder eine wassersparende Toilettenspülung entwickelt wurde. Eine andere Idee war der Bau einer automatischen Bewässerungsanlage für Pflanzen, um das Raumklima zu verbessern. Auch wurde untersucht, wie Lebensmittel verderben und was man gegen die Lebensmittelverschwendung unternehmen kann. Weitere Projekte befassten sich mit Nachhaltigkeit im Schulalltag. Ein wichtiger Aspekt war in diesem Zusammenhang die Vermeidung von Plastik und Müll im Allgemeinen. Es wurden beispielsweise Alternativen zur Plastikflasche entwickelt oder der Möglichkeiten eines nachhaltigen Schulbuffets nachgegangen. Auch das Konzept einer Tauschbörse wurde ausgearbeitet. Und ist es machbar, im Klassenzimmer im Kleinen zu kompostieren? Die Antwort einer Arbeitsgruppe lautete eindeutig ja! Bei so viel Einfallsreichtum war es nicht einfach, die beeindruckendsten Projekte zu finden und zu prämieren! 🙂

7T Wellen in Wien

Die 7T erhielt den Auftrag, in Wien nach Wellenphänomenen oder wellenähnlichen Strukturen zu suchen und diese zu dokumentieren.

Dabei zählten auch Abbildungen, die im strengen physikalischen Sinne keine Wellen waren, wenn das kreative Potential vorhanden war 🙂

7T Camera obscura 19/20

Schüler*innen der 7T haben mit einfachsten Mittel eine Lochkamera/Camera obscura gebaut.

Damit wurden Bilder aufgenommen, welche dann mit modernen Methoden fotografiert wurden. Sogar ein „Selfie“ ist gelungen 🙂

the young lessings

Wir freuen uns sehr, dass unser Kreativblog the young lessings beim österreichweiten Kreativwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum Thema digital[kreativ]analog – darstellen, gestalten, mitmachen projekteuropa 2019/20 einen Preis gewonnen hat!

Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler*innen und hoffen, auch im nächsten Schuljahr wieder viele schöne Beiträge zu sehen bekommen!