6K Belvedere 18/19

Die Klasse 6K hat als Abschluss des Mittelalters im Fach GSP das Untere Belvedere besucht. Dabei haben sich die SchülerInnen mit PR-Strategien, versteckten Codes und Botschaften in originalen Tafelbildern des Mittelalters auseinandergesetzt und Bildquellen analysiert.

1AB Theater 18/19

Kann man die Geschichte des berühmten Ritters Parzival und seiner Suche nach dem Gral als Theaterstück in nur 70 Minuten erzählen? Ja, kann man! Und man braucht dafür sogar nur zwei Schauspieler!

Die moderne und unterhaltsame Inszenierung im Dschungel-Theater hat den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen sehr gut gefallen. Die anschließende Fragerunde mit den Darstellern nutzten die Kinder, um interessante Einblicke in das Leben als Schauspieler zu erhalten.

So macht der Deutschunterricht Spaß!

MMSK

Make Me Smile Kenia

Unsere Fußabdrücke in Kisumu/Kenia

Für die ländliche Bevölkerung in Kenia sind Ziegen wie Sparbücher. Diese sind anspruchslos, vermehren sich rasch und folglich sind sie eine wertvolle und wünschenswerte Geldanlage. Die Ziegen und/oder ihre Jungen können in Notsituationen verkauft werden, um zum Beispiel eine Krankenhausrechnung oder das längst fällige Schulgeld zu begleichen.

2017
arbeitete unsere ehemalige Kollegin Mag. Elisabeth Lindner-Riegler mit der NGO Make Me Smile Kenia in Kisumu und initiierte das Ziegenprojekt, das von Mag. Emine H. Alpoguz und ihren SchülerInnen mit 29 Ziegen unterstützt wurde.

2018
setzte unsere Kollegin ihren Schwerpunkt auf die Förderung und Unterstützung von Schülerinnen, die lange und beschwerliche (8 – 10 km eine Strecke) Schulwege zurücklegen müssen. Fahrräder sind dabei verlässliche und gute Transportmittel, die den Alltag der Mädchen entscheidend vereinfachen.
Unsere SchülerInnen (Wahlpflichtfach Ethik 7A/7C, 5RG, 6RG und ehemalige MaturantInnen der Kollegin) steuerten 4 Fahrräder bei.


Fortsetzung folgt….

Für das Jahr 2019 streben wir eine Kooperation mit einer Schule im Raum Kisumu an. Unser nächstes Ziel ist es, Grundschulkindern, die oft hungrig in den Klassenzimmern sitzen, mit unentgeltlichem Mittagessen in der Schule zu versorgen. Hierbei stellen wir uns der Aufgabe, eine Schule mit Saatgut nachhaltig zu unterstützen. b7

4A Buch Wien 18/19

Im Rahmen der Buchmesse 2018 überreichte Frau MinR. Mag. Hinteregger-Euller (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) fünf SchülerInnen der 4A-Klasse Urkunden für ihre Texte, die sie im Rahmen des Workshops „Fakt oder Fake im Internet“ vom Brockhaus Verlag verfasst hatten.
Darüber hinaus nahmen die SchülerInnen mit Prof. Renelt und Prof. Stockinger an einer „Rätseltour für junge LeserInnen“ sowie an einer Lesung zu Lilly Maiers Buch „Arthur und Lilly“ über die Holocaust-Thematik teil.

 

1A Demokratiewerkstatt 18/19

„Partizipation“ war das Thema, mit dem sich die Schülerinnen und Schüler der 1A am 9.11.2018 in der Demokratiewerkstatt beschäftigt haben. Bei diesem Workshop konnte die Klasse unterschiedliche Meinungsfindungsprozesse spielerisch ausprobieren. Anschließend wurde eine Radiosendung zu verschiedenen Themen aufgenommen. Das Ergebnis ist absolut hörenswert!
Demokratiewerkstatt_1A

6RGN Mineraliensammlung 18/19

Lehrausgang der 6RG, 6N2 und 6N4 in die Mineraliensammlung des Naturhistorischen Museums.

Wer denkt, dass Mineralienkunde eine langweilige Sache ist, der war nicht mit den Klassen 6.N4 (am 3.10.), und 6.RG mit 6.N2 (am 10.10.) im Museum. Bei den Mineralien und Gesteinen gibt es so viel zu entdecken und zu bestaunen.
Salz kann eine ganz schön haarige Sache sein. Was bitte sind Mineralzwillinge? In wie vielen Varianten gibt es eigentlich Calcit? (Ganze 7 Vitrinen mit „Fortsetzung Calcit“!)
Und wieso leuchten manche Mineralien im Dunkeln so gruselig?
Dabei kann man sich doch schon bei Licht gar nicht an den vielen Edelsteinen sattsehen.
Und Außerirdisches gibt es auch, sogar echte Berühmtheiten samt Namen – im Meteoritensaal.
Die 2 Stunden Lehrausgang waren echt zu kurz – aber: man darf als SchülerIn das Museum ja auch ohne Lehrer und noch dazu gratis besuchen gehen.
Ach ja, der Alarm am 10.10. in der Edelsteinsammlung – wir waren das nicht. Daran war eine Vitrine schuld, die nicht ganz geschlossen war. Aber spannend war es schon.

1AB Halloween 18/19

Halloween-Workshop der 1A und 1B am 25.10.2018

Am letzten Schultag vor den Herbstferien nahmen die ersten Klassen an einem Halloween-Workshop im Rahmen des Deutschunterrichts teil. Die Kinder erhielten nicht nur allerlei wissenswerte Informationen rund um das Fest, sondern sie durften auch gruselige Geschichten schreiben und mussten knifflige Aufgaben lösen.

Das Highlight des Workshops war dann für alle die Modenschau am Ende des Workshops, bei der die besten Verkleidungen gekürt wurden.

Halloween 1Halloween 2Halloween 3

2B Maurerwald 18/19

Am 21.9. unternahm die 2B eine Exkursion nach Mauer, um das Ökosystem Wald so richtig hautnah erleben zu können. Also raus aus der Stadt und ab ins grüne Abenteuer:
Mit unterschiedlichen, wichtigen Aufgaben ausgestattet, begaben sich die SchülerInnen als Forscherteams auf ihre eigene Entdeckungsreise. Sowohl die künstlerisch Begabten, als auch die Hobby-WissenschaftlerInnen kamen so auf ihre Kosten…
Nach der Forschungsexpedition in den Wald wurde die Exkursion schließlich am Pappelteich abgerundet. Hier wurde ganz das Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ verfolgt. Zuerst wurden die Frösche, Schnecken und anderen Lebewesen im Teich untersucht, dann war noch etwas Zeit, um sich auf dem Spielplatz auszutoben.

1AB Bibliothekseinführung 18/19

Einführung in die Bibliothek für die 1. Klassen

Die Einführungen in unsere Schulbibliothek, die Frau Prof. Peer mit den 1. Klassen gemacht hat, waren wunderschön. Zuerst wurden uns die Räume der Bibliothek gezeigt. In einem Raum sind viele Bücher für die Oberstufe. In dem anderen Raum sind kunterbunte Bücher für die Unterstufe: Sachbücher, Märchen, Romane, Comics und VIELES mehr. Alle Bücher sind nach den Anfangsbuchstaben des Autors oder der Autorin geordnet. Das ist eine Signatur. Danach haben wir eine Rätselrallye gemacht. Dafür haben wir Bücher im Schulbibliotheks-OPAC am Computer gesucht und für manche Rätsel musste man durch die schön gestaltete Bibliothek gehen und Bücher und Zeitschriften suchen. Die Frau Prof. Peer hatte Bücher vorbereitet, die wir, nach den Anfangsbuchstaben der Autoren und Autorinnen, auf den Boden legten und dann wurden sie von den Kindern in die richtigen Regale geordnet. Zum Schluss durften die Kinder sich alles noch einmal anschauen und Bücher ausborgen. Dafür braucht man keinen eigenen Ausweis. Die Bibliothek hat, neben den Pausenöffnungszeiten, immer in der 6., 7. Und 8. Stunde offen und wir haben erfahren, dass man immer willkommen ist. Da kann man auch Hausübung machen, lesen und lernen oder ein Handout für ein Referat machen und ausdrucken. Mir hat die Einführung sehr gefallen und ich komme sicher wieder gern in unsere Schulbibliothek.

 von Elaf Abdelsamad, 1B