NaWi-Labor: Besuch im NHM

Mensch(en) werden – Auf den Spuren unserer Vorfahren

Im Rahmen des NaWi-Labors hat die 8N2 das Naturhistorische Museum besucht. Nach einer exklusiven und beeindruckenden Führung durch die Anthropologische Abteilung, die uns auch in den berühmten Schädelsaal geführt hat, haben wir uns auf Spurensuche in die Dauerausstellung zur Hominidenevolution begeben. Wer waren unsere Vorfahren? Wie haben sie gelebt? Wie haben sie sich weiterentwickelt und verbreitet? Und vor allem, wie hätte ich möglicherweise als Vor- oder Frühmensch ausgesehen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben sich die SchülerInnen in der Ausstellung „Mensch(en) werden“ auseinandergesetzt.

7N1 Strahlung und der Aluhut 18/19

Strahlung und die damit verbundenen Gefahren und Mythen sind ein wichtiges Thema in der Oberstufe, da wir tagtäglich von Strahlung umgeben sind. Die 7N1 arbeitet gerade an dem Thema und hat sich in einem Stationenbetrieb über die Eigenschaften der Infrarotstrahlung informiert.

Eine der Stationen beschäftigte sich auch mit der Physik des Aluhuts, der ja als Symbol der Verschwörungstheoretiker gilt und angeblich ja auch vor verschiedensten Strahlungen schützen soll. Dabei bastelten die SchülerInnen natürlich auch einen hübschen Aluhut und stellten fest, dass bei längerer Tragedauer es ziemlich heiß unter dem Hut wird.

Der Grund ist einfach! Die Strahlung kommt beim Aluhut tatsächlich nicht von außen durch, jene Strahlung, die der Körper selbst aussendet, wird jedoch auch reflektiert und erwärmt damit den Kopf. Thomas Plotz

UniStem Day 18/19

Der UniStem Day ist ein europaweiter Aktionstag, der jedes Jahr stattfindet und bei dem SchülerInnen über technologische Innovationen, neue Entdeckungen, ethische Aspekte und klinische Anwendungen auf dem Gebiet der Stammzellen sensibilisiert und informiert werden. Denn es sind die SchülerInnen von heute, die die Forschung von morgen mitgestalten werden!

Die SchülerInnen der 8N2, 7AV und 7CV waren heuer dabei! Sie zeigten sich begeistert und inspiriert vom Vortrag des international renommierten Wissenschaftlers Dr. Ulrich Elling. „Neugierig bleiben!“ – das ist der Auftrag des Experten an die SchülerInnen und zukünftigen ForscherInnen.

Peers und die 1.Klassen 18/19

Workshop mit den Peers

Mit Spiel und Spaß sollten sich Groß und Klein kennen lernen. In einem zweistündigen Workshop haben die ersten Klassen und die Peers Kontakte geknüpft und im spielerischen Umgang ihre sozialen Stärken gezeigt. Abschließend hatten die SchülerInnen der ersten Klasse die Möglichkeit ihre Eindrücke fest zu halten. Diese Rückmeldungen wurden in der darauf folgenden Peer-Einheit besprochen und die weitere Zusammenarbeit reflektiert.

Elektronische Musik 18/19

Besuch der “Elektronischen MusikerInnen“ der Lessinggasse in einem modernen Tonstudio mit Lecture .

SchülerInnen des Fachs “Elektronische Musik“ (EMU) besuchten am 7. März 2019 mit Prof. Karl Kilian die “Primitive Studios“ in der Laudongasse im 8. Bezirk. Besonderer Dank an den Lessinggassen-Lehrerkollegen Mag. Andreas Buchner für den Einblick in seine Musikproduktion für u.a. das Elektronikmusikprojekt “Oberst & Buchner“! Schön war’s!

Erste Hilfe Kurse 18/19

51 neu ausgebildete ErsthelferInnen am Schulzentrum Lessinggasse!

Auch in diesem Schuljahr hat sich der 16-stündige Erste-Hilfe-Grundkurs eines großen Interesses erfreut. Die SchülerInnen zeigten viel Einsatz während der anspruchsvollen Ausbildung. Fundiertes Wissen und praktische Erfahrung machen unsere ErsthelferInnen nun sicher und fit im Umgang mit Erste-Hilfe-Maßnahmen im Alltag.

Wir sind sehr stolz auf unsere ErsthelferInnen und gratulieren ihnen herzlich!

6N3 book in a box 18/19

Am Ende des ersten Semesters stellten sich die SchülerInnen der 6N3 einer kreativen Herausforderung im Zuge eines Leseprojektes: jede und jeder suchte sich in der Bibliothek ein englisches Buch aus, las dieses und gestaltete anschließend einen Karton mit folgenden Auflagen:

  • erstelle ein alternatives Titelbild
  • inkludiere entweder einen Brief an einen Protagonisten oder eine Tagebucheintragung eines Charakters
  • füge zwei Gegenstände hinzu, die für die Geschichte von Bedeutung sind

Die gestalteten Boxen waren äußerst kreativ; die SchülerInnen stellten mit diesen kleinen Kunstwerken ihre kreativen Fähigkeiten beeindruckend unter Beweis. Auch die anschließenden Präsentationen der Bücher waren für die KlassenkollegInnen informativ und unterhaltsam.

Die Boxen sind in der Bibliothek ausgestellt.

1B gebaute Klimadiagramme 18/19

Im Rahmen des Geographie- und Wirtschaftskundeunterrichts konstruierten die  SchülerInnen Klimadiagramme. Ein Klimadiagramm zeigt den Temperaturverlauf und die Niederschlagskurve eines Ortes. In unserem Fall haben wir die Werte Wiens genommen.

Was wir dazu benötigten:

  • eine Styroporplatte
  • einen schwarzen Filzstift
  • ein Lineal
  • 12 rote, 12 blaue Stecknadeln
  • rote und blaue Wolle

Die SchülerInnen zeichneten dazu zunächst die x- Achse für den Zeitverlauf und die y- Achse für die Temperatur- und Niederschlagswerte. Danach setzten sie die roten und blauen Stecknadeln entsprechend der Werte auf die Styroporplatte. Im letzten Schritt wurde die rote und blaue Wolle an den Stecknadeln fixiert. Die SchülerInnen hatten dabei viel Spaß und durften sich die Klimadiagramme mit nach Hause nehmen.