1A/2A Carnuntum 18/19

Geschichte hautnah erleben – Das war das Ziel für die Exkursion in die alte Römerstadt. Die Schülerinnen und Schüler sahen nicht nur, wie die Menschen damals gelebt und gearbeitet haben, sondern sie durften sogar in eine Tunika schlüpfen und das Schreibenauf Wachstafeln ausprobieren. Auch auf das Freizeitvergnügen der Antike wurde näher eingegangen : Beim Orca-Spiel konnten die Kinder ihr Glück versuchen. Zum Abschluss wurde noch die römische Therme besucht.

Peers und die 1.Klassen 18/19

Workshop mit den Peers

Mit Spiel und Spaß sollten sich Groß und Klein kennen lernen. In einem zweistündigen Workshop haben die ersten Klassen und die Peers Kontakte geknüpft und im spielerischen Umgang ihre sozialen Stärken gezeigt. Abschließend hatten die SchülerInnen der ersten Klasse die Möglichkeit ihre Eindrücke fest zu halten. Diese Rückmeldungen wurden in der darauf folgenden Peer-Einheit besprochen und die weitere Zusammenarbeit reflektiert.

Erste Hilfe Kurse 18/19

51 neu ausgebildete ErsthelferInnen am Schulzentrum Lessinggasse!

Auch in diesem Schuljahr hat sich der 16-stündige Erste-Hilfe-Grundkurs eines großen Interesses erfreut. Die SchülerInnen zeigten viel Einsatz während der anspruchsvollen Ausbildung. Fundiertes Wissen und praktische Erfahrung machen unsere ErsthelferInnen nun sicher und fit im Umgang mit Erste-Hilfe-Maßnahmen im Alltag.

Wir sind sehr stolz auf unsere ErsthelferInnen und gratulieren ihnen herzlich!

Vortrag: Rotes Kreuz

Auf Hilfseinsatz mit dem Österreichischen Roten Kreuz

Nach den Semesterferien erwartete 130 SchülerInnen der höheren Oberstufenklassen ein ebenso spannender wie lehrreicher Vortrag von Dr. Michael Kühnel. Dr. Kühnel ist ein ehemaliger Schüler unserer Schule, der als Arzt beim Roten Kreuz bereits viele Male in Katastrophengebieten half.

Durch sehr eindrucksvolle Bilder ließ er die SchülerInnen an seinen Einsätzen in Thailand nach der Tsunamikatastrophe oder in Westafrika während des Ebola-Ausbruchs teilhaben. Er erzählte von der Arbeit des Roten Kreuzes ebenso wie von berührenden persönlichen Erfahrungen während seiner Hilfseinsätze. So hörten die SchülerInnen von der fachgerechten Aufbereitung von Trinkwasser, dem Bau von Latrinen und der Versorgung von Menschen in Not. Besonders betroffen zeigten sich die SchülerInnen von den menschenunwürdigen Zuständen im ehemaligen Flüchtlingslager in Idomeni.

Die SchülerInnen waren von Dr. Kühnels Hilfsbereitschaft und mentaler Stärke sehr beeindruckt.

4A Erste Hilfe Kurs 18/19

Gleich nach den Semesterferien hat die gesamte 4A erfolgreich einen 8-stündigen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Die Schülerinnen und Schüler haben in Teams geübt, wie man Menschen aus einem Auto befreit oder Personen wiederbelebt. Auch das richtige Anlegen von Verbänden wurde trainiert.

Die Klasse war sich am Ende des Kurses einig: Der Kurs war sehr lustig und lehrreich! Die Schülerinnen und Schüler kennen und können nun die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen für den Alltag. Dieses Können stärkt das Selbstbewusstsein und die Hilfsbereitschaft!

6T achtung°liebe 18/19

Am 25.1. besuchte ein Team von 3 engagierten StudentInnen der Austrian Medical Students‘ Association die 6T. 4 Stunden lang drehte sich dann alles um die Themen Liebe, Beziehungen, Sexualität und den eigenen Körper. Ziel des Tages: Die Jugendlichen bei ihrem derzeitigen Wissensstand abholen und Raum für Fragen und Diskussionen frei von religiösen, kulturellen oder gesellschaftlichen Wertungen schaffen. Ein ebenso aufregender wie lehrreicher Vormittag!

6t achtung liebe

3B Sporttag 18/19

Für den letzten Tag vor den Weihnachtsferien hatte die 3B nur einen Wunsch: Sport! Deshalb verbrachte die Klasse den 21. Dezember in der Sport- und Fun-Halle im zweiten Bezirk. Bei Fußball, Volleyball, Basketball, Badminton, Tischtennis und Dodgeball tobten sich die Schülerinnen und Schüler stundenlang aus – und wollten gar nicht mehr nachhause gehen!

Dialog im Dunkeln 18/19

Im November 2018 hatten wir als Ethikgruppe (Prof. Alpoguz) im Rahmen unseres Unterrichtsprojekts „Der würdevolle Umgang mit Anderen“ eine großartige Führung im „Dialog im Dunkeln“ und die Erfahrungen, die wir dabei machen durften, bewegten uns zutiefst. Aus diesem Grund entschieden wir uns, den gesamten Erlös unserer Buffetstände am Elternsprechtag den fantastischen „guides“, die mit viel Geduld und Nachsicht mit uns Sehenden diese Führungen machten, zu spenden.

Am 13. Dezember hatten wir die große Ehre, einige guides und Susi, den sanftmütigen Blindenhund, zu treffen, mit ihnen zu plaudern und ihnen den Betrag von 520 Euros zu übergeben. Die Freude war auf beiden Seiten sehr groß und lebensbereichernd.

7AD/7AN/7BV

3B Lainzer Tiergarten 18/19

Am 4. Oktober 2018 waren wir, die 3B, den gesamten Vormittag mit unserer Klassenvorständin Frau Professorin Denscher und unserer Biologieprofessorin im Lainzer Tiergarten. Nach einer langen Anfahrt wurden wir auch schon in zwei Gruppen geteilt, Mädchen und Jungs. Frau Professorin König hatte verschiedene Challenges und sogar einen Gewinn für die Siegergruppe vorbereitet. Gleich neben dem Eingang mussten wir uns der ersten Challenge stellen. Mufflon, Dammhirsch und Wildschwein lernten wir genauer kennen und erfuhren so mehr über das Aussehen und die Gewohnheiten dieser Tiere. Es war gar nicht so leicht jedem Tier die passenden Merkmale zuzuordnen.

Auf dem Weg zur Hermesvilla lösten wir weitere Aufgaben, wie zum Bespiel eine Zuordnungsübung, welche Frucht von welchem Baum stammt. Unter anderem mussten wir die Kastanien oder Bucheckern dem richtigen Baum zuordnen. Außerdem galt es, passende Materialien zu sammeln, um ein Maskottchen aus Naturmaterialien zu basteln.

Auf dem Weg zum Rohrhaus hatten wir eine Menge Spaß. Endlich beim Rohrhaus angekommen, spielten wir ein Waldmemory, danach hatten wir Pause und bastelten weiter an unseren Teammaskottchen.

Nach der Bewertung der Maskottchen, die mit Gleichstand endete, machten wir uns auf den Heimweg. Wir machten einen Abstecher zur Hermesvilla, um dort erneut eine Aufagebe zu lösen. Diesmal mussten wir die Unterschiede zwischen Haus- und Wildschwein erarbeiten, was gar nicht so leicht war.

Beim Ausgang gab es dann endlich die Auflösung, welche Gruppe als Sieger hervorging, es waren die Mädchen! Als Belohnung gab es eine Schachtel Schokolade für die Sieger, die natürlich auch mit den Jungs geteilt wurde. Es war ein schöner Tag im Wald, an dem wir viel Spaß hatten.

von Esther Juranitsch, 3B

Erste Hilfe Kurs

46 neu ausgebildete Ersthelfer am Schulzentrum Lessinggasse!

Eine plötzliche Atemnot des Freundes, eine Schnittverletzung der kleinen Schwester oder gar ein Herz-Kreislaufstillstand einer älteren Person – unsere neu ausgebildeten Ersthelfer wissen genau, was in diesen Situationen zu tun ist!

Im Rahmen eines ausführlichen 16-stündigen Erste-Hilfe-Grundkurses haben die Schülerinnen und Schüler fundiertes Wissen und viel praktische Erfahrung zum Thema Erste Hilfe gesammelt.

Wir sind sehr stolz auf unsere Ersthelfer und gratulieren ihnen herzlich!