UNESCO-Tag 19/20

Nach einer intensiven, mehrmonatigen Vorbereitungsphase, an der zahlreiche Kolleg*innen beteiligt waren, fand am 13. Februar 2020 der erste UNESCO-Tag für die sechsten Klassen des BRG/BORG Lessinggasse statt.

Die Grundidee dieser Veranstaltung ist, dass sich Schüler*innen (eines Jahrgangs) an einem Tag konzentriert mit UNESCO-relevanten Themen und den von der UNO 2015 beschlossenen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) auseinandersetzen. Dadurch soll auch die Tatsache, dass wir eine UNESCO-Schule und damit diesen Zielen besonders verpflichtet sind, im Bewusstsein der Schulgemeinschaft verankert werden.

Für diesen ersten Tag entschieden wir uns für eine breite Themenstreuung um einerseits auf unterschiedliche Interessen von Schüler*innen eingehen zu können, und um andererseits einen Eindruck von der Vielfalt der Aufgaben der UNESCO zu vermitteln. Dafür wurden Referent*innen unterschiedlichster Organisationen in die Schule eingeladen und einige Workshops fanden auch auswärts statt.

Nach einem gemeinsamen Kickoff in zwei Gruppen verteilten sich die Schüler*innen und die betreuenden Lehrkräfte auf die Workshops oder machten sich auf den Weg in die Stadt:

  • Die Themen Armut in Österreich und Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit wurden in den Workshops von Young Caritas in der Schule genau analysiert und besprochen.
  • Zwei Gruppen waren mit den „Shades Tours“ unterwegs und bekamen an ausgewählten Orten die Themen Armut und Obdachlosigkeit und Flucht und Asyl von Guides, die aus eigener Erfahrung sprachen, eindrucksvoll vor Augen geführt.
  • In Gender Mainstreaming (Veranstalter: Leben im Leben) ging es bei der Behandlung männlicher und weiblicher Rollenbilder, traditioneller Verhaltensweisen und Geschlechteridentitäten teils provokant und kontrovers, oft aber auch lustig zu. Auch weibliche „role models“ wie Marie Curie oder Coco Chanel kamen zur Sprache, ebenso wie die Herkunft der Geschlechtersymbole und vieles andere.
  • Von Zusammen Österreich kamen vier Integrationsbotschafter/innen mit Wurzeln im Ausland an die Schule und erzählten von ihrem persönlichen Werdegang. Die anschließende Diskussion über Werte des Zusammenlebens und Miteinanders brachte einige Emotionen an die Oberfläche und ließ niemanden unberührt.
  • Auch im Workshop Story Circle des österreichischen Integrationsfonds ging es ums Erzählen und Zuhören, um „Interkulturalität“ und um den Umgang mit „Anderssein“.
  • Der Workshop Smart City, veranstaltet von Urban Innovation Vienna führte zwei Gruppen nach einer ausführlichen Vorinformation im Wiener Rathaus in die Seestadt Aspern, wo nach einem ganz neuen Konzept ein nachhaltiger Stadtteil entsteht.
  • Eine weitere Gruppe besuchte im Wirtschaftsmuseum das CoCo-Lab, wo Jugendliche über die verschiedenen Aspekte von Konsum informiert und an interaktiven Stationen für gemeinsame Recherchen, Experimente, Rollenspiele, Debatten und Abstimmungen sowie im Innovationslabor ein gesteigertes Konsumentenbewusstsein erreicht werden soll.
  • Beim Besuch bei Streetwork, einer Organisation, die niederschwellig Jugendliche in problematischen Lebenslagen auf unterschiedlichste Weise unterstützt, bekamen Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den vielfältigen Alltag von Streetworkern.

Dank der engagierten Mithilfe aller beteiligten Kolleg*innen konnte dieser erste Anlauf erfolgreich durchgeführt werden. Von Schüler*innen kam teils kritische, vorwiegend jedoch positive Rückmeldung – beides wird in die Konzeption des zweiten UNESCO-Tags 2021 eingehen.

Empörung & Engagement 19/20

„EMPÖRT EUCH! ENGAGIERT EUCH! INDIGNEZ VOUS! ENGAGEZ VOUS! OUTRAGE! GET INVOLVED! COMPROMETEOS! INDIGNAOS!“

MARKER AUF KARTON, DRAHT

Durch die „Fridays-for-Future“ Bewegung ermutigt, artikulieren immer mehr Jugendliche lautstark ihre Wünsche, Ängste und Sorgen. Um ihre Anliegen auch abseits der Demos in Bild und Wort mitzuteilen, gestalteten die Schüler*innen mit Mitteln der visuellen Werbung Transparente für eine Ausstellung im Schulhaus. Die gemeinsame Lektüre von Texten aus Stéphane Hessels Schriften „Empört Euch“ und „Engagiert Euch“ lieferte weitere Impulse für diese Arbeiten.

Die Entwürfe für ihre Demo-Transparente präsentieren die Schüler*innen als modellhafte Kundgebung selbst – in Form kleiner Drahtfiguren.

1C Spielebox 19/20

Brettspiel-Workshop

Der Brettspiel-Workshop in der Spielebox von WienXtra hat uns allen, auch Frau Prof. Peer und Herrn Prof. Berner, sehr viel Spaß gemacht! Mit der Freund*innen aus der Klasse und Lehrer*innen gemeinsam analog zu spielen und Neues zu entdecken war ein sehr lustiges Erlebnis 🙂

Fasching 19/20

Auch heuer gab es am Faschingsdienstag wieder zahlreiche lustige, aufwändige und originelle Kostüme zu bewunder!

Die gesamte Unterstufe hat an einem Klassenkostümwettbewerb teilgenommen…

… in der Oberstufe wurden einzelne Kostüme präsentiert…

… die Sieger erhielten tolle Preise… (Wir bedanken uns beim Elternverein für die Spende dieser Preise!) …

… für jede Verkleidung gab es einen Faschingskrapfen…

… und auch viele LehrerInnen waren verkleidet! 🙂

English in Action 19/20

„English only! „

So lautete die wichtigste Regel des English in Action Projekts der 3A. In 2 Kleingruppen wurde eine Woche lang mit 2 Trainern aus Großbritannien nur Englisch gesprochen und geübt. Der Spaß kam dabei an keinem Tag zu kurz. Es wurden englische Spiele gespielt, Präsentationen vorbereitet und kurze Theaterstücke einstudiert. Am Ende der Woche wurde das Erarbeitete vor einem Publikum aus Eltern und SchülerInnen anderer Klassen präsentiert. Für ihre Vorstellung erntete die 3A viel Applaus. 🙂

Besuch der VS Vereinsgasse 19/20

Was ist im Gymnasium anders als in der Volksschule und wie sieht dort so eine Unterrichtsstunde aus? Gemeinsam mit unseren ersten Klassen sind wir diesen Fragen nachgegangen. Wir haben uns sehr über den Besuch der Volksschulklassen gefreut und fanden den gemeinsamen Deutsch-, Bio-, und Englisch-Unterricht echt toll.

Wir laufen uns bestimmt am neuen Standort der Lessinggasse (also gleich bei euch ums Eck) bald wieder über den Weg! See you 👋

Im Tandem, also jeweils zu zweit, wurde im Fach Deutsch in der Bibliothek im Stationenbetrieb gearbeitet.

Uns hat es großen Spaß gemacht! Wir hoffen, dass es euch auch gefallen hat!

1Ü Internationales Buffet 19/20

Lernen mit allen Sinnen!

Unter diesem Motto gestalteten wir gemeinsam unsere GUG Stunde in der UE1. Jede Schülerin und jeder Schüler, sowie die GUG Professorin brachten eine traditionelle Speise oder ein Getränk ihres Herkunftslandes in den Unterricht mit. Bei einem gemeinsamen Frühstück mit türkischem Tee und Baklava, ungarischem Lebkuchen, syrischem Hummus, österreichischem Gugelhupf, thailändischem Saft und vielen anderen Köstlichkeiten aus vielen verschiedenen Nationen wurde über die Zubereitung, sowie den traditionellen Anlass der jeweiligen Speise gesprochen.

Apfeltag 19/20

Apfeltage an der Lessinggasse

Bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr dürfen sich unsere SchülerInnen über schmackhafte und gesunde Äpfel aus dem Burgenland freuen!

Unterstützt wird diese wiederkehrende Aktion vom Elternverein! Wir sagen Danke!