3Ü Zahlenstrahl 19/20

Zinsen auf dem Zeitstrahl

In den vergangenen zwei Wochen wurde der Mathematikunterricht in der 3Ü von zwei jungen Studierenden geplant und durchgeführt. Auf den Bildern sieht man die Klasse, bei der Veranschaulichung der Zinseszinsrechnung durch einen Zeitstrahl, auf dem sich die SchülerInnen postieren mussten. Die Aufgabe war gar nicht so einfach und die ganze Klasse war gefordert zusammenzuarbeiten. An unserer Schule absolvieren Studierende ihre Schulpraxis im Lehramt und die SchülerInnen profitieren nicht nur von den neuen fachdidaktischen Ideen, sondern auch von der Abwechslung durch die angehenden LehrerInnen. Der Austausch der betreuenden Mentoren mit den Studierenden sorgt also nicht nur dafür, dass die Junglehrenden von der Erfahrung der MentorInnen profitieren, sondern bietet umgekehrt die Chance immer auf dem neuesten Stand der fachdidaktischen Forschung zu bleiben. Die SchülerInnen der 3Ü sind sich nach den beiden Wochen auf jeden Fall einig, dass beide Studierende einmal gute LehrerInnen werden.

Mathe im Advent

Im vergangenen Jahr hat sich die Lessinggasse das erste Mal im größeren Stil am Projekt „Mathematik im Advent“ beteiligt. Im Rahmen dieses Projekts wurde an jedem Tag im Advent ein Rätsel veröffentlicht. Die SchülerInnen konnten dieses Rätsel entweder ausgedruckt im Schulhaus finden oder online einsehen und die Antwort abgeben. Es nahmen 5 Klassen – alle ersten Klassen, 2B, 3A, 3B und die 3U – an diesem Wettbewerb teil.

Insgesamt sind 133 SchülerInnen unserer Schule für den Wettbewerb registriert gewesen, diese haben im Verlauf des Advents 970 Antworten abgegeben und davon waren auch 750 richtig. Besonders hervor getan haben sich die 1A mit knapp 90% richtigenAntworten und die 1B mit besonders hoher Beteiligung (261 Abgaben).

Wir freuen uns schon auf den nächsten Advent!

2B Mikrotheater 19/20

Die 2B besuchte das Mikrotheater!

Am 19.12.19 machte sich die 2B auf ins Mikrotheater des Naturhistorischen Museums. Statt einer Theaterbühne erwarteten uns dort eine große Leinwand und mehrere Mikroskope. Der Grund dafür: die Darsteller der Show waren mikroskopisch kleine Lebewesen die auf die Leinwand projiziert wurden. Pantoffeltierchen, Glockentierchen, Libellenlarven, Spinnen und allerlei andere Organismen konnten so genau unter die Lupe genommen werden. Am Ende durften wir alle noch selbst mikroskopieren. Highlight des Ausflugs waren wohl die Mehlwürmer, die manche so spannend fanden, dass sie sich entschieden sie als neue Haustiere mitzunehmen. 🙂

7N1 Naturkosmetik 19/20

Wir machen Naturkosmetik!

Die SchülerInnen 7N1 arbeiteten im Schuljahr 2019/20 bereits sehr viel zum Thema Nachhaltigkeit. Nun nützten einige von ihnen die Gelegenheit und stellten Naturkosmetik nach einfachen Rezepten her. Mit biologischen Zutaten wurden geschmeidiger Lippenbalsam, duftendes Deodorant und reichhaltige Handcreme gemacht und in wiederverwendbare Gefäße abgefüllt. Die Herstellung war alles andere als kompliziert oder zeitaufwendig. Die selbstgemachten Produkte lassen sich wunderbar anwenden und sehen obendrein sehr schön aus! 😊

Es ist manchmal so einfach, etwas Gutes für sich und die Umwelt zu tun. Man muss es nur wollen!

1B Haus der Mathematik 19/20

Kniffliges und Verspieltes im Haus der Mathematik

Im Haus der Mathematik wird den SchülerInnen ein spannender und spielerischer Zugang zum logischen Denken und Argumentieren präsentiert. Die 1B hat dieses Haus besucht!

Am „Marktplatz“ wurde gemeinsam mit den SchülerInnen die Bedeutung der Mathematik im Alltag erarbeitet und ein mathematischer Zaubertrick bestaunt. Anschließend wurden an liebevoll gestalteten Stationen Rätsel gelöst oder Spiel gespielt.

In Kleingruppen wurde durch die Museumsräumlichkeiten geführt. Dabei konnte nicht nur gelernt werden, wie im alten Ägypten rechte Winkel gelegt wurden, sondern auch was es mit dem pythagoräischen Becher auf sich hat.

Und bei gemeinsamen Spielen gab es sogar kleine Preise zu gewinnen 🙂

8DH Naturhist. Museum 19/20

Ein paar Zitate der 8D

Mit Eifer hat die Klasse im Fach Biologie einige Arbeitsaufträge zum Thema Anthropologie ausgearbeitet und viel dazugelernt…

Der Mensch hat eine lange Entwicklung durchgemacht, um zu dem zu kommen, was wir heute sind…

… und uns über unsere „Vorfahren“ informiert …

Der Arbeitsauftrag war sehr spannend, da es im Gegensatz zu herkömmlichen Führungen etwas Anderes war…

Die Ausstellung führte uns von außen nach innen, vom Werkzeug zum Geschaffenen…

…war das Beste, was ich je gesehen habe…

Es gab Einiges, das ich noch nicht wusste; Die Mischung zwischen Praktischem und Theoretischem hat alles leichter gemacht…

Es war sehr faszinierend, weil ich das erste Mal dort war. Da sollten wir öfters tun …

Drei Stunden Arbeit in einem Stück und trotzdem Faszination erleben…

1B Tiergarten 19/20

Wieso haben Elefanten so große Ohren? Warum können Weißhandgibbons viel besser klettern als wir? Wie verständigen sich Fledermäuse? …

… Diesen und noch vielen weiteren Fragen gingen die SchülerInnen der 1B beim Besuch im Tiergarten Schönbrunn auf den Grund. Gemeinsam wurden verschiedenste Säugetiere erkundet und beobachtet.

Auch der Spaß kam an diesem Tag nicht zu kurz: Sich von den hungrigenRobben bei deren Fütterung nass spritzen lassen, gemeinsames Herumtoben am Spielplatz und vieles mehr stand am Programm. 🙂