1AB Lesevormittag 18/19

Am 18. Juni fand der Lesevormittag der 1. Klassen mit Herrn Prof. Berner, Fr. Prof. Huber, Fr. Prof. Peer und Fr. Prof. Wohlgenannt-Wilfinger statt. Es gab vier spannende Stationen: Mangas lesen und selberzeichnen, Lesespiele am PC, Lese-Stationenbetrieb und ein Vorlesecafé. Bei der Manga-Station in der Bibliothek waren drei Manga-Expertinnen aus der 5K mit dabei – Kati, Flo und Nuran – die Interessantes rund um das Thema Mangas erzählten, viele zum Herzeigenund Lesen mithatten und auch beim Zeichnen Tipps gaben. Danke!

So lustig, spannend und gemütlich kann Lesen sein!

1B Englisch Workshop 18/19

WELCOME TO TOONTASTIC 3D

Draw, animate, narrate and record your own cartoons!

„DRAW, ANIMATE and ACT IT OUT“ – unter diesem Motto arbeiteten die SchülerInnen der diesjährigen 1B tatkräftig in einem Englisch-Workshop mit den schuleigenen Tablets. Nach einer kurzen Einführung in die App „Toontastic 3D“ entwarfen die SchülerInnen in Kleingruppen englischsprachige Dialoge zu vorgegebenen Themen. Mithilfe dieser App erstellten die SchülerInnen anschließend Charaktere, animierten diese und nahmen ihre Dialoge auf.

Bei einer abschließenden Vorführung aller Videos wurde das kreativste Video („Pirate Story“) von den SchülerInnen gewählt. Die SchülerInnen hatten sichtlich Spaß und konnten an diesem Vormittag ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

3B Lignano 18/19

Projektwoche: Sport am Strand, Englisch und ein Ausflug nach Venedig

Ende Mai 2019 verbrachte die 3B fünf Tage in Lignano, Italien. Auf dem Programm standen viele sportliche Aktivitäten, ein Englischkurs und ein Tagesausflug nach Venedig. Hier sind die Berichte der SchülerInnen über die Aktivitäten, die ihnen am bestengefallen haben:

Venice: Two weeks ago I went with my class to Lignano. What I liked most about the trip was the day that we went to Venice. In the morning we went by coach to a ferry and after this, the ship took us to Venice. Then we started walking around thestreets. On the way we saw an ice-cream shop. It was hot and we were so thirsty that we couldn’t resist; everyone bought himself a “granita”. After this we continued walking. We saw a lot of beautiful things, for example Piazza San Marco, the Rialto Bridge,the clothes hanging above the water, the many souvenir shops and even a sweet shop with giant candies! What a fantastic day! (C. A., 3B)

Aqua Zumba: We, the 3B, were on a sports week in Lignano in Italy, where it was very nice. I liked Aqua Zumba the best. In the beginning we were still shy and many of us did not dare to dance. I did not find it embarrassing but just enjoyed it! We dancedto different songs in the sea, which was very much fun. They played really cool songs, like “Despacito”, real summer songs. It was hot on the beach but since we had our feet in the sea it was pleasant! I personally thought that was the most beautiful activity.(E. J., 3B)

The beach race: The beach race was really exhausting and the weather was too hot, but I had fun. I felt like I was running all the way to Vienna. The buildings next to the beach were like signs. For example, our finish line was in front of the last skyscraper.While I was running, I couldn’t see the end from far away, so I looked at the buildings on the side and it helped. It was fun and at the same time we were able to enjoy the beautiful view from the beach. (M. Y., 3B)

The water park: We stayed there for one hour, I think, and then we went back. In the park there were four teachers who wanted to make us dance, but we didn’t want to. Fortunately that was okay. We went to the slide and it was kind of perfect. There werethree slides and we tried out all of them. This was one of the best moments in Italy! (S. D., 3B)

7AV Sprachreise 18/19

Sprachreise nach Schottland

Im April 2019 verbrachten wir eine phantastische Woche in Edinburgh. Vormittags durften wir unsere Sprachkenntnisse in der MacKenzie School of English vertiefen, während an den Nachmittagen und Abenden abwechslungsreiche Aktivitäten wie zum Beispiel Tagesausflüge nach Glasgow, Dean Village und Edinburgh auf uns warteten.

Wir besuchten interessante Museen, bestiegen gemeinsam den Arthur’s Seat und konnten die herrliche Aussicht genießen, als Harry Potter Fans verfolgten wir die Spuren der berühmten Autorin J. K. Rowling, hatten eine spannende und gruselige Abendführung in den engen Gassen der historischen Altstadt und als Krönung lernten wir schottische Tänze. Es war eine wunderschöne Reise mit vielen unvergesslichen Momenten.

6N3 book in a box 18/19

Am Ende des ersten Semesters stellten sich die SchülerInnen der 6N3 einer kreativen Herausforderung im Zuge eines Leseprojektes: jede und jeder suchte sich in der Bibliothek ein englisches Buch aus, las dieses und gestaltete anschließend einen Karton mit folgenden Auflagen:

  • erstelle ein alternatives Titelbild
  • inkludiere entweder einen Brief an einen Protagonisten oder eine Tagebucheintragung eines Charakters
  • füge zwei Gegenstände hinzu, die für die Geschichte von Bedeutung sind

Die gestalteten Boxen waren äußerst kreativ; die SchülerInnen stellten mit diesen kleinen Kunstwerken ihre kreativen Fähigkeiten beeindruckend unter Beweis. Auch die anschließenden Präsentationen der Bücher waren für die KlassenkollegInnen informativ und unterhaltsam.

Die Boxen sind in der Bibliothek ausgestellt.

5N3 Book in a box 18/19

Kurz vor den Weihnachtsferien traf sich die 5N3 zum Englischunterricht statt wie gewohnt in der Klasse in der Schulbibliothek. Es wurde nach Lust und Laune in englischen Büchern geschmökert bis schlussendlich jede/r die perfekte Ferienlektüre gefunden hatte. Statt über die Ferien nur zu lesen lautete der Auftrag eine Box passend zur gelesenen Geschichte zu designen. Am 22.1. wurden die Kunstwerke dann ausgestellt und präsentiert.

5n3 book in a box project

1AB Theater 18/19

Kann man die Geschichte des berühmten Ritters Parzival und seiner Suche nach dem Gral als Theaterstück in nur 70 Minuten erzählen? Ja, kann man! Und man braucht dafür sogar nur zwei Schauspieler!

Die moderne und unterhaltsame Inszenierung im Dschungel-Theater hat den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen sehr gut gefallen. Die anschließende Fragerunde mit den Darstellern nutzten die Kinder, um interessante Einblicke in das Leben als Schauspieler zu erhalten.

So macht der Deutschunterricht Spaß!

Sag’s Multi! 2018

2018/19:

Sumeyra Mustafa (6RG) hat die Vorrunde des diesjährigen „SAG’S MULTI“-Redewettbewerbs mit Bravour bestanden. Sie konnte die Jury mit ihrer Rede zum Thema „Europa, die Welt und wir“ auf Deutsch und Türkisch begeistern.

Nun drücken wir ihr für die kommende Regionalrunde die Daumen!

Interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe können nächstes Jahr wieder an dem Redewettbewerb teilnehmen. Alle Infos zum Wettbewerb findet man auf http://www.sagsmulti.at/.

2017/18:

https://kurier.at/leben/kiku/in-unseren-adern-fliesst-das-gleiche-blut/313.655.517Bericht im Kiner KurierDas Lessinggymnasium wird heuer durch Melisa Mete (5T), Sara Diogo (6A) und Shama Ajoubi (7C) beim zweisprachigen Redewettbewerb SAG’S MULTI! vertreten. Dieser findet heuer bereits zum neunten Mal statt.

Alle drei Bewerberinnen des Lessinggymnasiums sind in die Finalrunde aufgestiegen! Wir gratulieren den Schülerinnen sehr herzlich!

Und natürlich halten wir Sara, Shama und Melisa weiterhin die Daumen und bedanken uns bei ihnen für ihr Engagement!

Die Finalrunde:

Fotos: Kinder KURIER/Heinz Wagner

Einen Bericht zur Finalrunde ist im Kinder KURIER erschienen:

https://m.kurier.at/leben/kiku/jugendliche-redner-innen-wollen-die-welt-veraendern/311.744.002

Shama Ajoubi (7CV) gewinnt beim SAG’S MULTI Wettbewerb 2018!

Die Preisverleihung fand am 12. März 2018 im Wiener Rathaus statt. Shama konnte die Jury in der dritten Kategorie (7. / 8. Klasse) mit ihrer Rede in Pashto und Deutsch überzeugen.

Wir sind sehr stolz auf sie und gratulieren unserer Siegerin recht herzlich!

Einen Bericht zur SiegerInnenehrung ist im Kinder KURIER erschienen:
https://kurier.at/leben/kiku/in-unseren-adern-fliesst-das-gleiche-blut/313.655.517

4A Buch Wien 18/19

Im Rahmen der Buchmesse 2018 überreichte Frau MinR. Mag. Hinteregger-Euller (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) fünf SchülerInnen der 4A-Klasse Urkunden für ihre Texte, die sie im Rahmen des Workshops „Fakt oder Fake im Internet“ vom Brockhaus Verlag verfasst hatten.

Darüber hinaus nahmen die SchülerInnen mit Prof. Renelt und Prof. Stockinger an einer „Rätseltour für junge LeserInnen“ sowie an einer Lesung zu Lilly Maiers Buch „Arthur und Lilly“ über die Holocaust-Thematik teil.